rem – Reiss-Engelhorn-Museen

Reiss-Engelhorn-Museen
Mannheim
19. September 2010
bis 20. Februar 2011

Ausstellung der Länder
Baden-Württemberg,
Rheinland-Pfalz
und Hessen

 
Die Staufer und Italien

Die Staufer: Herkunft und Familie

Goldbulle Kaiser Friedrichs II.

Die neun staufischen Herrscher von Konrad III. (1138–1152) bis Konradin (1254–1268) prägten die europäische Geschichte des Hochmittelalters entscheidend. Eingesetzt als schwäbische Herzöge, gewählt zu römischen Königen und erhoben in den Rang römischer Kaiser standen die Staufer an der Spitze der mittelalterlichen Hierarchie und regierten darüber hinaus auch als normannische Könige und Erben des Königreichs Jerusalem bisweilen weite Teile des christlichen Abendlandes. Die Ursprünge des bekanntesten Herrschergeschlechts des Mittelalters liegen jedoch im Dunkeln.

Die Ausstellung wird den Wurzeln der Familie im 11. Jahrhundert ebenso nachspüren wie den Aufstieg in den höchsten Rang des Reiches aber auch den Fall der staufischen Familie in den nachfolgenden zwei Jahrhunderten nachzeichnen. 

 

Goldbulle Kaiser Friedrichs II. mit der Darstellung des thronenden Herrschers 1225

Karlsruhe, Landesarchiv Baden-Württemberg, Generallandesarchiv