rem – Reiss-Engelhorn-Museen

Reiss-Engelhorn-Museen
Mannheim
19. September 2010
bis 20. Februar 2011

Ausstellung der Länder
Baden-Württemberg,
Rheinland-Pfalz
und Hessen

 
Die Staufer und Italien
25.10.2010

Der Codex Manesse und die Entdeckung der Liebe

Universitätsbibliothek Heidelberg eröffnet Begleitausstellung zur Mannheimer Staufer-Schau

Codex Manesse

Darstellung Konradins im Codex Manesse. Bildnachweis: Universitätsbibliothek Heidelberg

Begleitend zur Staufer-Ausstellung zeigt die Universitätsbibliothek Heidelberg ihre wertvollste Handschrift des Mittelalters im Original. In der Zeit der Staufer wurde die Minne als literarisches Thema entdeckt und zum Gegenstand einer komplexen gesellschaftlichen Diskussion: Wie sich dieses Thema in den schriftlichen Zeugnissen des hohen Mittelalters widerspiegelt, ist Gegenstand der Ausstellung "Der Codex Manesse und die Entdeckung der Liebe", die die Universitätsbibliothek Heidelberg als Beitrag zum Stauferjahr und zugleich anlässlich des 625. Universitätsjubiläums zeigt.

Sie präsentiert den Codex Manesse – die prachtvoll gestaltete Sammlung mittelhochdeutscher Lied- und Spruchdichtung, die aus konservatorischen Gründen nur sehr selten die klimatisierten Tresore der Bibliothek verlassen darf – erstmals seit längerer Zeit wieder im Original. Zu den ingesamt rund 100 Exponaten gehören weitere wertvolle Handschriften, die vom 26. Oktober 2010 bis zum 20. Februar 2011 zu sehen sind.

Weitere Informationen