rem – Reiss-Engelhorn-Museen

Reiss-Engelhorn-Museen
Mannheim
19. September 2010
bis 20. Februar 2011

Ausstellung der Länder
Baden-Württemberg,
Rheinland-Pfalz
und Hessen

 
Die Staufer und Italien
25.01.2011

Bundespräsident a. D. auf den Spuren Barbarossas

Horst Köhler besucht Mannheimer Staufer-Schau

Bundespräsident a. D. Horst Köhler

v.l.n.r.: Dr. Peter Kurz, Dr. Alexander Schubert, Eva Luise Köhler, Prof. Horst Köhler, Prof. Alfried Wieczorek, Bild: Jean Christen, © rem

Einen Besuch in Mannheim unternahm in dieser Woche Bundespräsident a. D. Prof. Horst Köhler gemeinsam mit seiner Ehefrau Eva Luise, um die Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen „Die Staufer und Italien“ in den Reiss-Engelhorn-Museen (rem) zu besichtigen.

Das Präsidentenehepaar war auf persönliche Einladung von rem-Generaldirektor Prof. Alfried Wieczorek nach Mannheim gekommen und wurde im Foyer des Museums Zeughaus von diesem sowie von Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und Ausstellungskurator Dr. Alexander Schubert begrüßt, der die Ehrengäste im Anschluss durch die Staufer-Ausstellung führte.

Besonders beeindruckt zeigte sich Köhler beim Ausstellungsrundgang vom kulturellen Reichtum der Stauferzeit, der sich in den Ausstellungsexponaten widerspiegelt. Ein Objekt, wie der Vier-Sprachen-Grabstein, der die im mittelalterlichen Sizilien vorhandene religiöse Toleranz versinnbildlicht, könne zum Nachdenken über die Gegenwart anregen, so der ehemalige Bundespräsident. Zum Abschluss kündigte das Ehepaar Köhler an, gerne wieder nach Mannheim zukommen, spätestens, wenn die nächste große kulturgeschichtliche Ausstellung zur Dynastie der Wittelsbacher gezeigt werde.