rem – Reiss-Engelhorn-Museen

Reiss-Engelhorn-Museen
Mannheim
19. September 2010
bis 20. Februar 2011

Ausstellung der Länder
Baden-Württemberg,
Rheinland-Pfalz
und Hessen

 
Die Staufer und Italien
09.11.2010

12. November: Konzert mit dem Ensemble Cosmedin

Duo bringt Hildegards Briefwechsel mit Friedrich Barbarossa zum Klingen

Konzertplakat

Friedrich Barbarossa und Hildegard von Bingen. Gestaltung: Tobias Mittag (CES)

Über einen Zeitraum von 40 Jahren korrespondierte Hildegard von Bingen mit Kaisern, Bischöfen und zahlreichen Klöstern, die sich an die Seherin vom Ruppertsberg gewandt und um Rat gebeten hatten. Anlässlich der Thronbesteigung Barbarossas hatte sie einen Brief mit offenen Ermahnungen an den jungen Kaiser gerichtet - sehr ungewöhnlich für eine Nonne im Mittelalter. In seinem Antwortbrief rechtfertigt sich der Kaiser vor der Nonne - ein "singuläres Phänomen" im 12. Jahrhundert. Diese Korrespondenz wirft Licht auf die theologisch-politisch-sozialen Verhältnisse im Hochmittelalter und dokumentiert eine "ferne Nähe", deren grundlegende Themen uns noch heute berühren. Stephanie und Christoph Haas lesen aus dem Briefwechsel und interpretieren Kompositionen der Hildegard von Bingen.

12. November, 19.00 Uhr, Mannheim, Reiss-Engelhorn-Museen, Museum Zeughaus:
"Das höre, König, wenn Du leben willst!" Hildegard von Bingen und Friedrich Barbarossa

Zum online-Kartenvorverkauf